Peter-Cornelius-Straße 13, 99096 Erfurt

Einzigartige Architektur im Niedrigenergiehaus

Auf einem ca. 1.400 m² großen Grundstück in der Peter-Cornelius-Straße 13 in 99096 Erfurt-Süd ist ein modernes Mehrfamilien KfW 40 – Niedrigenergiehaus mit 19 Eigentumswohnungen und 26 PKW-Tiefgaragen-Stellplätzen entstanden.

Große Bal­kone und Dach­ter­ras­sen laden zum Ver­weilen ein.




Hochwertig ausgestattete Wohnungen.

Der Rohbau wurde in Massivbauweise errichtet. Als Fassadenaufbau wurde ein WDVS-System verbaut und Teilflächen wurden mit einer Vorhangfassade verkleidet.

Der Wärmeschutz erfüllt die Anforderungen an ein KfW-EffizienzHaus 40 bezogen auf die EnergieEinsparVerordnung 2009 (EnEV 2009). Das Grundstück war eine Baulücke, gelegen in einer Sackgasse. Die neue Bebauung grenzt südlich an die Bundesbankfiliale, nördlich an das Polizeirevier Erfurt-Süd sowie östlich an das Wirtschaftsministerium. In östlicher Richtung grenzen Wohngebäude an. Ein öffentlicher Weg grenzt westlich an den geplanten Neubau und dient künftig als Zufahrt zum Objekt.

Unter dem Gebäude entstanden ein Untergeschoss mit 22 PKW-Tiefgaragen-Stellplätzen sowie ein Hausanschluss-/ Haustechnikraum und ein Fahrrad-/ Kinderwagenabstellraum. Die PKW-Tiefgaragen-Stellplätze und die Kellerräume im Untergeschoss erreicht man bequem über das Treppenhaus und dessen Aufzug sowie über die Tiefgaragenzufahrt.

Die Wohnungen in den 4 Regelgeschossen und 1 Dach(Staffel)geschoss haben große Fensterflächen und erhalten großzügige Garten-, (Dach)Terrassen- und/oder Balkonflächen. Die Freiflächen wurden entsprechend des Außenanlagenplan angelegt.

19 Eigentumswohnungen im Mehrfamilienhaus
22 Tiefgaragenstellpätze
52–172m² verfügbare Wohnfläche
2016 Fertigstellung




Moderne Grundrisse – tolle Lage.

Der Grundbesitz ist eine Baulücke, gelegen in einer Sackgasse. Die neue Bebauung grenzt südlich an die Bundesbankfiliale, nördlich an das Polizeirevier Erfurt-Süd sowie östlich an das Wirtschaftsministerium. In östlicher Richtung grenzen Wohngebäude an. Ein öffentlicher Weg grenzt westlich an den geplanten Neubau und dient künftig als Zufahrt zum Objekt.

Eine Klasse für sich

Das auf dem Grundstück freistehende Gebäude beinhaltet lediglich fünf Wohneinheiten, die sich auf drei Geschosse verteilen. Ein besonderes Highlight des modernen Baukörpers ist die vorgehängte Fassade, die sich gleichmäßig um das ganze Gebäude schmiegt. Bestehend aus schwarzem „Nero Marquina“ und weiß-matten Aluminium-Verbundplatten zeichnet sie sich zudem durch eine ausgesprochen hohe Wetterbeständigkeit aus. So behält der Neubau dauerhaft seine einmalige und strahlende Optik.

Das beeindruckend weitläufige Konzept der luxuriösen Wohnungen lässt keine Wünsche offen und bietet viel Freiraum für individuelle Einrichtungsideen. Großzügige Fensterflächen und überdurchschnittliche Raumhöhen von über 2,80 m verleihen den Wohnbereichen eine hohe Aufenthaltsqualität. Ein besonderes Highlight ist die Penthouse-Wohnung mit einer Wohnfläche von über 200 m².

Ein beispiellos durchgängiges Konzept,das alle Erwartungen an außergewöhnliche Architektur und extravagantes Design erfüllt.